Über das IKDT

Ihr Spezialist für Herzmuskel-Biopsien

Das Institut Kardiale Diagnostik und Therapie GmbH (IKDT) wurde 2002 in Berlin-Steglitz gegründet und ist eines der führenden kardiologischen Diagnostiklabore für das Krankheitsbild Myokarditis, Inflammatorische Kardiomyopathie, Virale Herzmuskelerkrankung und Dilatative Kardiomyopathie (DCM) in Deutschland. Chronische Entzündungen bzw. Virusinfektionen des Herzmuskels und der oft damit verbundene chronische Erkrankungsverlauf gelten als eine der Hauptursachen für eine progrediente Herzinsuffizienz mit häufig erforderlicher Herztransplantation.

Als eines der wenigen Speziallabore weltweit führt das IKDT eine integrale, histologische, immunhistochemische und molekularbiologisch-virale Diagnostik an Herzmuskelbiopsien als Serviceleistung für Krankenhäuser und kardiologische Zentren durch und ermöglicht so eine effiziente, pathophysiologisch begründete, kausale Therapie.

Das IKDT Labor ist das einzige klinische Labor in Deutschland, welches durch das College of American Pathologists (CAP) akkreditiert wurde, um nach den stringenten Richtlinien der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) Herzmuskelbiopsien unter Standardbedingungen zu analysieren. Durch den hohen Qualitätsstandard in der Routinediagnostik und die intensive Zusammenarbeit mit der Med. Klinik II, Abt. Kardiologie und Pulmologie, des Charité Campus Benjamin Franklin (CBF) und des Campus Rudolf Virchow (CVK) in Berlin, ist das IKDT Labor eine der renommiertesten Einrichtungen auf dem Gebiet der Kardiomyopathie-Diagnostik. Die gerätetechnische Ausstattung des Labors ist auf dem höchsten internationalen Stand.